« zurück

Emotionalität, Individualität und Fahrspaß: Mit dem neuen Eclipse Cross schließt Mitsubishi die Lücke zwischen dem Kompakt-SUV ASX und dem Familien-SUV Outlander. Der moderne Newcomer hat den Charme und das gewisse Etwas, um die Herzen der Kunden zu erobern. Wer es sportlich mag und dazu auf Lifestyle steht, der ist bei diesem schnittigen Coupé-SUV gut aufgehoben. Die gewohnten Mitsubishi-Tugenden wie Robustheit und Dynamik bleiben dabei
jedoch nicht auf der Strecke.

Der „Türöffner“ zum Marktstart ist die Intro Edition, die ab 28.990 Euro zwischen den beiden Ausführungen PLUS und TOP angesiedelt ist. Die Intro Edition toppt den Ausstattungsumfang der PLUS-Variante allerdings durch zahlreiche zusätzliche Features in Sachen Sicherheit und Komfort. So sind unter anderem Bi-LED-Scheinwerfer mit Reinigungsanlage, eine beheizbare Frontscheibe, ein beheizbares Lenkrad und eine 2-stufige Sitzheizung hinten (äußere Sitzplätze) an Bord. Für noch mehr Sicherheit sorgen ein Ausparkassistent (RCTA), eine Einparkhilfe vorn und hinten, eine Rückfahrkamera inkl. 360°-Umgebungskameras und ein Totwinkelassistent (BSW).

Karosserie: variables Raumkonzept durch intelligentes Packaging

Der Innenraum des Eclipse Cross wird mit seiner markanten Linienführung und ausgesuchten Materialien in hochwertiger Verarbeitung ebenfalls hohen Ansprüchen gerecht. Das betont fahrerorientierte Cockpit ist ergonomisch so gestaltet, dass jeder Handgriff auf Anhieb sitzt. Ein Head-up-Display und die intuitive Steuerung des Infotainmentsystems per Touchpad (optional) tragen dazu bei, dass die Konzentration des Fahrers immer auf die Straße gerichtet bleibt.

Auch das Transportvolumen lässt beim Eclipse Cross keine Wünsche offen. Damit eignet sich das Coupé-SUV bestens für eine sichere und bequeme Urlaubsfahrt mit der ganzen Familie. Denn je nach Sitzkonfiguration bietet sein Ladeabteil zwischen 378 und 485 Liter Stauraum, der sich mittels einer asymmetrisch geteilten und umklappbaren Rücksitzlehne (60:40) und eine nahezu ebene Ladefläche auf bis zu 1.159 Liter vergrößern lässt.

Fahrdynamik: sicheres Handling mit hohem Spaßfaktor

Je nach Fahrsituation und Fahrbahnzustand wird dabei die Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse variabel geregelt und bei Bedarf mit radselektiven Bremseingriffen das Kurvenverhalten feinjustiert. Über einen „Drive Mode“-Schalter kann der Fahrer zwischen drei Fahrprogrammen wählen: AUTO ist für normale Fahrbedingungen vorgesehen (beispielsweise auf trockenen, asphaltierten Straßen), SNOW für erschwerte Bedingungen auf rutschigem Untergrund oder schneebedeckter Straße, während GRAVEL souveränes Fortkommen auf unbefestigtem Terrain sicherstellt. Passend zu Konzept und Charakter des Eclipse Cross ist die Fahrwerksabstimmung sportlich ausgelegt – allerdings so ausgewogen, dass beim Federungs- und Langstreckenkomfort keine nennenswerten Abstriche zu machen sind.

Komfortausstattung und Infotainment

So innovativ und wie das Design des Eclipse Cross sind auch seine technischen Features. Je nach Ausstattung gehört dazu ein Head-up-Display; das relevante Fahr- und Fahrzeugdaten ins Blickfeld des Fahrers rückt. Dazu gehören Geschwindigkeit, Meldungen momentan aktiver Assistenzsysteme sowie Statusinformationen zu Türen und Sicherheitsgurten. Der Vorteil: Blick und Aufmerksamkeit des Fahrers bleiben auf die Straße gerichtet.

Auf dem Stand der Technik: Sicherheitsausstattung und Assistenzsysteme

In Sachen aktiver Sicherheit fährt der Eclipse Cross auf der Höhe der Zeit. Je nach Modell- und Ausstattungsversion assistieren beim Rangieren eine vordere und hintere Einparkhilfe sowie der Ausparkassistent RCTA, der den Fahrer zusätzlich vor sich näherndem Querverkehr warnt. Sicherheit vermittelt auch ein Rundum-Kamerasystem einschließlich Rückfahrkamera, mit dem sich die unmittelbare Fahrzeugumgebung lückenlos im Blick behalten lässt. Optimale Sichtverhältnisse unter allen denkbaren Licht- und Wetterbedingungen gewährleisten zudem Bi-LED-Scheinwerfer für Abblend- und Fernlicht mit integrierter Reinigungsanlage sowie der Fernlichtassistent „AHB“, der die Lichtverteilung ohne Zutun des Fahrers automatisch anpasst, um gegebenenfalls den Gegenverkehr oder
vorausfahrende nicht zu blenden. Als Sicherheitsgewinne im dichten Stadtverkehr sowie auf Landstraßen und Autobahnen erweisen sich das (bis 180 km/h wirksame) Auffahrwarnsystem „FCM+“ mit Fußgängererkennung und Notbremsassistent, die weiterentwickelte adaptive Tempoautomatik „ACC“ (hält konstanten Abstand zum Vorausfahrenden bis zum Stillstand) sowie Totwinkel- (BSW) und Spurhalteassistent (LDW): Sie warnen den Fahrer bei „unsichtbaren“ Objekten im toten Blickwinkel beziehungsweise versehentlichem Abkommen von der Fahrspur.

Verbrauchsangaben des genannten Modells

Kraftstoffverbrauch Mitsubishi Eclipse Cross kombiniert (in l/100km): 7,0 - 6,6
CO2-Emission (in g/km): 159 - 151
*Verbrauch nach Verordnung (EG) Nr. 715/2007; CO2-Emissionen und CO2-Effizienz nach Richtlinie 1999/94/EG. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.